Schlafkapseln statt Hotel: Check-in der Alpträume | BISS

Kategorie | 2019, Aktuelles, Archiv, Juni 2019, News

Schlafkapseln statt Hotel: Check-in der Alpträume

Schlafkapsel-Herberge

Neues Billig-Konzept

startet in Deutschland

 

Es muss vielleicht nicht immer ein Grandhotel sein, was jetzt aber in Deutschland auf den Markt drängt, ist so krass das Gegenteil, dass mancher lieber schlaflos bleiben möchte. Für die Erfinder der Space Kapseln ist dies allerdings eher die Umsetzung eines Kindertraums und soll an ein Raumschiff erinnern. Für uns, die wir großzügige Betten und Zimmer mit Blick bevorzugen, erscheint das alles wie ein Alptraum ohne Hotel-Sterne. Diese Lowest Budget Übernachtungen sind ab sofort in Karlsruhe zu finden, nächste Standorte sollen Frankfurt und Heidenheim sein. Die Nacht in einer Schlafkapsel kostet ab 45 €.

Das erste Projekt der Gründer von area 24/7 smart hotels &apartments hat bereits in Karlsruhe mit 16 Schlafkapseln eröffnet. In Frankfurt sollen es 160 spacige Schlafkapseln sein. Um die Kapseln herum schart sich ein großer Bereich mit Küche, Waschmaschine, Kaffeevollautomat und Arbeitsbereich, der von allen Gästen gemeinsam genutzt wird. Einzelduschen und Toiletten sind ebenso vorhanden, aber eben für alle. Nur in die Kapseln ziehen sich die Gäste allein zurück, wie die Raupen in einen Kokon.

Für die Macher von area 24/7 entsteht eine völlig neue Apartment- und Hotel-Kategorie, bei dem der allseits aufkommende Begriff von „Sharing“ bemüht wird. Die Schlafkapseln selbst sind mit HD-Androidfernseher ausgestattet, die mit sämtlichen Apps ausgerüstet werden können. Kostenfreie WLAN ist standardmäßig im gesamten Hotel oder Apartment verfügbar und ermöglicht es jedem, überall und jederzeit arbeiten zu können. In jeder Schlafkabine befinden sich zudem Safe und Klimaanlage. Eine Nacht in einer Schlafkapsel ist über www.area247.de buchbar.

Photocredit: area 24/7

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Die Support Box


Spenden an BISS:
Frankfurter Sparkasse
IBAN DE45 5005 0201 0344 0439 75

Wir möchten auch weiterhin unseren Lesern einen ungehinderten kostenfreien Zugang zu unserem BISS Magazin und allen Artikeln ermöglichen. Dennoch kann kein Medium, ob Print oder Internet, ohne Anzeigen und anderweitige Unterstützung auskommen. Deshalb glauben wir mit einer Support Box eine legitime und freundliche Art der Förderung für unser einzigartiges Projekt gefunden zu haben, wobei jeder Betrag willkommen ist.
 
Unterstützen Sie BISS, das kulinarische Magazin – mit PayPal.