Himmelbett: Die Bubble Suite auf der Dachterrasse im Hotel Widder | BISS

Kategorie | 2021, Aktuelles, Archiv, Mai 2021

Himmelbett: Die Bubble Suite auf der Dachterrasse im Hotel Widder

Bubble Bett im Hotel Widder

Ein Bett in der Seifenblase: Schlafen, träumen

oder wach bleiben?

 

Endlich mal ein richtiges Himmelbett: Das Hotel Widder bietet Gästen eine traumhafte Art der Übernachtung an. Hoch über den Dächern der Zürcher Altstadt können sie in einer überdimensionalen Seifenblase logieren. Romantik für Individualisten.

Das Hotel Widder in Zürich bietet den Luxus eines Fünf-Sterne-Hotels. Mit der neuen Suite auf der Dachterrasse setzt es noch eine Sternschnuppe on top. Der 80 Quadratmeter große Rooftop auf dem siebten Stockwerk wurde zu einer Luxusunterkunft umgebaut. Im Zentrum thront ein Sing-Size-Bett, umhüllt von durchsichtigem Kunststoff. Die einmalige Lage garantiert Gästen der Bubble Suite absolute Privatsphäre und Romantik unter den Sternen. Die coole Kapsel ist ein limitiertes Vergnügen und nur bis Ende Oktober buchbar.

Bubble Suite Hotel Widder

Einzigartig ist auch der 360-Grad-Panoramablick aus der futuristischen Konstruktion: Freier Blick auf den Zürichsee, die Alpenkette, über die Dächer des historischen Zentrums – und in den funkelnden Nachthimmel. Solche einzigartigen Erlebnisse bekommt man nicht geschenkt, zirka 630 Euro pro Nacht inklusive Frühstück. Schlaflose Nächte bereitet vielleicht eher die Kulisse, die viel zu aufregend ist, um alles nur zu verschlafen.

Das Boutique-Hotel besteht aus neun miteinander verbundenen mittelalterlichen Stadthäusern. Alle 49 Zimmer und Suiten des Widder Hotels sind individuell gestaltet und unterschiedlich eingerichtet – historisch und stilvoll, elegant und charaktervoll, mit moderner Technik.

Das Gesamtkunstwerk der Schweizer Architektin Tilla Theus verbindet Geschichte, Kunst und Lifestyle auf eine besonders reizvolle Art. Originale Bauelemente aus dem Mittelalter treffen auf internationale Designklassiker. Die 700 Jahre alte Geschichte des Hauses wird dabei lebendig gehalten.

Frederic Boländer

 

www.widderhotel.com.

Photocredit: Hotel Widder

 


 

Die Support Box


Spenden an BISS:
Frankfurter Sparkasse
IBAN DE45 5005 0201 0344 0439 75

Wir möchten auch weiterhin unseren Lesern einen ungehinderten kostenfreien Zugang zu unserem BISS Magazin und allen Artikeln ermöglichen. Dennoch kann kein Medium, ob Print oder Internet, ohne Anzeigen und anderweitige Unterstützung auskommen. Deshalb glauben wir mit einer Support Box eine legitime und freundliche Art der Förderung für unser einzigartiges Projekt gefunden zu haben, wobei jeder Betrag willkommen ist.
 
Unterstützen Sie BISS, das kulinarische Magazin – mit PayPal.