Das Hotel denkt, der Gast lenkt | BISS

Das Hotel denkt, der Gast lenkt

Peninsula Hongkong

So viel High Tech sollte es

in jedem Luxushotel geben

 

Im neuen Tower vom Peninsula in Hongkong gibt es eine raffinierte Service-Technik, wie man sie gerne öfter in Hotels erleben möchte: Interaktive, digitale Tablets stehen am Bett und Schreibtisch zur Verfügung und können je nach Herkunftsland des Gastes in einer von fünf Sprachen voreingestellt werden. Die Tablets ermöglichen Zugriff auf die Restaurant-Menüs, sämtliche Hotel-Dienstleistungen, die virtuellen „PenCities“-Guides sowie Fernsehen und Radio mit störschallunterdrückenden Kopfhörern. Von den LED-Touchscreens an den Wänden können sämtliche elektrischen und elektronischen Geräte im Zimmer bedient werden, etwa Beleuchtung, Klimaanlage, Audio- und Videosysteme oder die Vorhänge. Auf Knopfdruck stehen weitere Optionen wie Zimmerservice, „Bitte nicht stören“-Anzeige, Sprach-Einstellungen sowie Wetter-, Außentemperatur- und Luftfeuchtigkeit-Anzeige zur Verfügung.

Im edlen Lacquer-Schreibtisch integriert ist der Zugang zu Highspeed-Internet, internationales Internet-Radio, eine Wetteranzeige sowie eine iPod-Dockingstation. LED Touch-Screens im Marmor-Badezimmer ermöglichen den Empfang von Internet-Fernsehen und Radio. Ein „Spa-Button“, der die Badezimmer-Beleuchtung phasenweise dimmt und entspannende Spa-Musik erklingen lässt, sorgt für luxuriöse Erholung. Die hochmoderne, audiovisuelle Ausstattung jedes Gästezimmers garantiert ein ungewöhnliches Unterhaltungsprogramm. Sie umfasst einen Blue-Ray LED-Flachbildschirm, eine iPod/iPad-Dockingstation, Speicherkartenleser und Soundbar-Lautsprechersystem mit leistungsstarkem Subwoofer.

In-Room-Tablets ermöglichen zudem die Übertragung von terrestrischem Fernsehen sowie von 90 Internet-TV- und 460 Internet-Radio-Kanälen. Kabellose Anschlüsse für persönliche Geräte und das All-in-One-Fax/Drucker/Fotokopierer/Scanner-Gerät sowie Mehrfach-Ladegeräte, die für zusätzlichen Komfort in die Nachttischschubladen integriert wurden, sorgen für die perfekte Funktionalität eines Home-Offices.

Der kostenlose Zugang zu leistungsfähigem, drahtgebundenem oder drahtlosem Highspeed-Internet erlaubt gebührenfreie VoIP-Ferngespräche in alle Welt sowohl auf den Zimmern als auch während der Fahrt mit den hoteleigenen Rolls-Royce Limousinen. Zimmer ab 500 €.

 

Barbier-Salon der Zwanziger Jahre

Neues Spa im Frankfurter Hof

 

Anfang 2013 eröffnet  das neue Spa im Steigenberger Hotel Frankfurter Hof. Der neue Wellnessbereich  präsentiert auf 1.000 Quadratmetern exklusive klassisch-europäische Spa-Anwendungen, luxuriöse Schönheitsbehandlungen und ein speziell für männliche Gäste konzipiertes Pflegeangebot mit einem klassischen Barbier-Salon. Weitere Highlights sind ein ausgedehnter Saunabereich und eine in Frankfurt einzigartige Spa Suite. Insgesamt flossen vier Millionen Euro in den Ausbau, der in dem früheren Bürotrakt des Hotels entsteht.

Betreiber des The Spa ist Goco Hospitality, ein internationales Beratungs- und Managementunternehmen mit Sitz in Bangkok. Eine Pflegezone wurde speziell für männliche Gäste eingerichtet, wobei es neben intensiven Gesichtsbehandlungen auch einen Express Service gibt.

Gästen mit wenig Zeit sollen schnelle und effektive Anwendungen erfahren. Mit „The Barber“ will das Spa im Frankfurter Hof Maßstäbe setzen und den klassischen europäischen Herrensalon neu interpretieren. Das Angebot schließt neben Facials auch Maniküre, Rasuren mit heißen Tüchern und Haarpflege ein.

Eine besonders luxuriöse Möglichkeit zur Regenation und Entspannung hält die Spa Suite bereit. Als Spa im Spa bietet sie: Steam Room, Vitality Pool mit Jacuzzi-Effekt sowie in umfassendes Portfolio an Schönheitsbehandlungen und Massagen. Gleichzeitig will die Spa Suite ein Höchstmaß an Privatsphäre und Individualität ermöglichen. Ein persönlicher Behandlungsplan wird nach eingehender Beratung durch den Spa-Concierge erstellt. Ein Glanzstück des Spa soll der Haman sein. Zum Dampfbad gehören hier die traditionelle Massage und ein Körper-Peeling im Scrub Room. Daneben erwartet den Gast neben einer Finnischen Sauna unter anderem eine Kräutersauna, ein Eisbrunnen sowie verschiedene Erlebnisduschen. Der Spa-Bereich steht nicht nur den Hotelgästen zur Verfügung, sondern soll alle ansprechen.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Die Support Box


Spenden an BISS:
Frankfurter Sparkasse
IBAN DE45 5005 0201 0344 0439 75

Wir möchten auch weiterhin unseren Lesern einen ungehinderten kostenfreien Zugang zu unserem BISS Magazin und allen Artikeln ermöglichen. Dennoch kann kein Medium, ob Print oder Internet, ohne Anzeigen und anderweitige Unterstützung auskommen. Deshalb glauben wir mit einer Support Box eine legitime und freundliche Art der Förderung für unser einzigartiges Projekt gefunden zu haben, wobei jeder Betrag willkommen ist.
 
Unterstützen Sie BISS, das kulinarische Magazin – mit PayPal.