Canvas Frankfurt: Riemenschneider ist wieder weg | BISS

Canvas Frankfurt: Riemenschneider ist wieder weg

Schwarzes Loch

Ein sehr kurzes Gastspiel auf der Frankfurter Freßgass

 

Nach nur wenigen Monaten endete das Gastspiel von Michael Riemenschneider und dem Lokal Canvas auf der Frankfurter Freßgass. Die letzten Wochen stand der eine oder andere Gast vor verschlossenen Türen, die Canvas-Webseite wurde stillgelegt, das Lokal bei Google als „Dauerhaft geschlossen“ gemeldet, das Telefon steht schon lange still. Damit endet auch dieses Kapitel so unrühmlich wie mit Riemenschneiders drei vorangegangenen Lokalen: Atelier Wilma (Frankfurt), Reinholds Enkel (Bad Homburg) und Tischlerwirt (Kitzbühel). Geschäftsführend betrieben wurde das Canvas indes von Pächter René Meister. Im Internet breitet sich der Unmut von Gästen aus, die trotz Buchung vor verschlossenen Türen standen, siehe z.B. OpenTable: https://www.opentable.de/r/canvas-frankfurt-am-main

In dem Kellerlokal sind alle Lichter aus.

LF

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Die Support Box


Spenden an BISS:
Frankfurter Sparkasse
IBAN DE45 5005 0201 0344 0439 75

Wir möchten auch weiterhin unseren Lesern einen ungehinderten kostenfreien Zugang zu unserem BISS Magazin und allen Artikeln ermöglichen. Dennoch kann kein Medium, ob Print oder Internet, ohne Anzeigen und anderweitige Unterstützung auskommen. Deshalb glauben wir mit einer Support Box eine legitime und freundliche Art der Förderung für unser einzigartiges Projekt gefunden zu haben, wobei jeder Betrag willkommen ist.
 
Unterstützen Sie BISS, das kulinarische Magazin – mit PayPal.