1

Großes Bier-Festival in Hamburg

Beer Week startet mit

neuen Ideen & Konzepten

 

Hamburg schäumt über. Über 30 Brauereien, Brew Pubs, Brauprojekte, Bierbars und rund 100 Veranstaltungen sollen während der Hamburg Beer Week vom 25. bis 29. August zeigen, was die Stadt zum Thema Braukunst beizutragen hat. Tickets für einzelne Veranstaltungen sind ab sofort reservierbar, ein Festival Guide steht zum Download bereit.

Harte Monate liegen hinter den Brauereien und Gastronomen in Deutschland. Mit der Hamburg Beer Week 2021 schaut man nun in die Zukunft und feiert eine tausendjährige Tradition der Bierkultur in der Hansestadt: Die Hamburg Beer Week 2021 wird von Mittwoch, 25. bis Sonntag, 29. August 2021 dezentral überall in der Stadt veranstaltet. Flüssiger Stargast wird der „HHBW Festival-Sud“ sein, ein gemeinschaftlich von 18 Hamburger Brauereien gebrautes Pale Ale, das an allen Locations während der Beer Week ausgeschenkt wird und seit Anfang August auch im Handel erhältlich ist.

Pegelturm an der Elbe im Hafen

Zu den über 30 teilnehmenden Locations zählen sowohl moderne Klassiker der Hamburger Gastronomiekultur als auch Newcomer, Bars, moderne Pubs und innovative Taproom-Konzepte. Eröffnet wird das flüssige Spektakel mit einer ganz besonderen Bootsfahrt, der „Brewers Cruise“ am 25. August. Ein kleiner Auszug aus dem weiteren Programm: Im „Hobenköök“ werden ab dem 26. August Bier-Food-Pairings angeboten. Welches Bier schmeckt zu Käse, Huhn, Fisch oder Schokolade? Im „Elbschloss“ können Gäste ab dem 26. August selbst Hand anlegen und mitbrauen, im „Bunthaus Schankraum“ findet am 29. August ein großer Hobbybrauer-Wettbewerb statt.

Hamburgs Bierszene hat sich in den letzten zehn Jahren außergewöhnlich vielfältig entwickelt: Neben den bekannten großen Brauereien wie Astra und Holsten haben sich über 30 Brauereien, Brew Pubs, Brauprojekte, Bierbars und Biershops in der Hansestadt niedergelassen. Mit Brauereiführungen, Braukursen, Bierfesten, Bier-Yoga und Verkostungs-Events mit über 300 verschiedenen Bieren, bietet die aktuelle hanseatische Brauszene ein bisher so nie dagewesenes Potenzial.

Die heutigen Craftbiere basieren auf einer langen fast 1.000 Jahre alten Bier-Tradition, die ihren Höhepunkt Mitte des 16. Jahrhunderts erreichte. Damals zählte Hamburg über 500 Brauereien. Pro Kopf lag der Bier-Konsum bei über 500 Liter im Jahr (Im Vergleich: Heute ca. 100 Liter/ Kopf). Das Grundnahrungsmittel war seinerzeit wesentlich gesünder als das damalige Wasser, hatte aber auch nur moderate 1-2 %

Informationen zum Programm unter www.beerweek.hamburg